KickBetter

Kicks sind für viele die Herausforderung per se. Es gibt nur wenige, für die Fußtritte eine einfache Übung sind. Oft wirken sie nicht nur ungelenk, bei denen die sich an ihnen versuchen, sondern verursachen beim Übenden auch Schmerzen. Auf Dauer kann so ein Trainingsversuch, wenn er dann über eine längere Zeit hinweg praktiziert wird, schaden in den Gelenken verursachen.

Möchte der Übende Schäden vermeiden und Fußtritte mit Freude und Leichtigkeit vollbringen, ist es nötig ihnen die nötige Aufmerksamkeit zu schenken und sich beim Üben Zeit zuzugestehen.

Der Körper muss die Bewegung, in all seinen Einzelheiten, verstehen lernen. Auch der Körper hat seine Intelligenz, die gefüttert werden muss. Eine häufige langsame Wiederholung ist wichtig, damit jede Zelle im Körper bei der Ausführung des Fußtrittes mitkommt. Erst wenn der Fußtritt ohne Probleme langsam ausgeführt werden kann, ist es ratsam die Zeit zu verkürzen.

Im Ki-Karate haben wir die Ki-Übungen, die wie Zubringerübungen funktionieren. Auch diese Übungen werden immer langsam und mit größtmöglicher Aufmerksamkeit durchgeführt. Anhand dieses Trainings lassen sich dann fortführend Karatetechniken einbauen.

____________________________________________________________________________________________

For many Practitioners, kicks are a challenge per se. For only a few, kicks are a simple exercise. Often, not only do they seem awkward in trying to do them, they also cause pain for the practitioner. In the long run, such a training trial, if practiced over a long period of time, can cause damage to the joints.

If the practitioner wants to avoid damage and to perform kicks with joy and ease, it is necessary to give them the necessary attention and to allow time for practicing.

The body must learn to understand the movement in all its details. Even the body has its intelligence that needs to be fed. Frequent slow repetition is important for every cell in the body to follow in the process of kicking. Only when the kick can be carried out slowly without problems, it is advisable to shorten the time.

In ki-karate, we have the ki exercises that work like shuttle exercises. These exercises are also performed slowly and with the utmost attention. On the basis of this training can then continue to incorporate karate techniques.

Ein Gedanke zu “KickBetter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.