Neujahrsgruß 2022

Ausrichtung für 2022

Liebe Karatefreunde

Die letzten zwei Jahre waren für uns alle eine enorme Herausforderung. Der Virus und seine kollateralen Einflüsse sind unsere stetigen Begleiter geworden.

Das Jahr 2021 brachte nun sehr viel gutes in mein Leben. Vielleicht ja auch bei Euch ?!

Nachdem ich mit meiner Weisheit am Ende war, kamen von verschiedenen Seiten helfende Menschen in mein Leben. Ich bekam Hilfe für meine, Anfang dieses Jahres, noch desolate Situation beider Knie. Es ging endlich aufwärts und raus aus dem Dauerschmerz und Immobilität. Stück für Stück, wie eine liebe Freundin zu pflegen sagt !

Auch bei mir, wie bei vielen anderen, war durch die verschiedenen Umstände die psychische Belastung sehr groß. Durch Corona konnte ich meiner regelmäßige Tätigkeit als Karatetrainerin nicht mehr nachgehen. Karate ist ein großer Halt für mich, immer schon gewesen. Und, die Probleme mit den Knien waren wie verwoben mit der Krise. So hatte ich einen regelrechten Zusammenbruch des Systems und brauchte Unterstützung. Diese kam zur rechten Zeit. So kann Stück für Stück mein System Entlastung finden.

Die wo mir folgen, haben sicherlich den einen oder anderen Post und Story gesehen und ich werde nicht müde, die Menschen zu erwähnen, die mir seither hilfreich sind. Auch Neues entdecke ich und wenn ich es als hilfreich empfinde, teile ich es mit Euch.

Für das kommende Jahr habe ich mir eine Herzenssache vorgenommen!

Ich möchte wieder als Karatetrainerin tätig werden!

Zum einen für Kinder und zum anderen möchte ich meine Seminare wieder aufgreifen und die Trainingsmethode „Ki-Karate“ weiter unterrichten. In kleinen feinen Gruppen. Wie ihr auf meinem Bild sehen könnt, deute ich auf mein Wappentier, den Reiher. Dieses Tiersymbol steht für Geduld, Intuition, Empathie, Selbstachtung. In der Antike war die Mythologie des Reihers, dass die Griechen und Ägypter im Reiher den Phönix sahen, welcher aus seiner eigenen Asche wieder aufersteht.

Ich wünsche uns allen für das neue Jahr die Eigenschaften des Reihers!!!

Lichtvolle Herzensgrüße und alles Gute für das Jahr 2022

Eure Tanja

20.000

Große Beliebheit zeigt mein Gankaku Video, welches ich schon vor einiger Zeit auf meinem YouTube Kanal veröffentlicht habe. Es zeigte den langsamen Ablauf der Kata. Nun ist die Gankaku im normalen Tempo zu sehen.

Ich freue mich sehr darauf zu beobachten, welchen Weg dieses Video, nun auf meinem Kanal einschlägt. Es ist jedesmals spannend und ich habe jede Spaß damit !

Vielen Dank an meine YouTube Freunde auf der ganzen Welt !


Great popularity shows my Gankaku video, which I published some time ago on my YouTube channel. It showed the slow flow of kata. Now the gankaku can be seen at normal speed.

I’m really looking forward to seeing which way this video is now going on my channel. It’s always exciting and I have fun with it!

Thanks a lot to my YouTube friends around the world!

Neujahresstart mit Ki-Karate

Ki-Karate Seminar am 12. Januar 2019

Klein aber fein war die Gruppe des ersten Ki-Karate Seminars des Jahres 2019. Drei Karateka vom TSV Roßfeld kamen zu meinem Eröffnungsseminar. Andere Teilnehmer konnten durch die brisante Wetterlage leider nicht dabei sein und hatten in letzter Minute noch abgesagt. Sicherheit geht vor und Seminare kommen wieder. Die nächsten beiden sind bereits im Februar und März geplant.

Die kleine Runde war für mich als Trainerin sehr motivierend, da alle überaus interssiert waren. Zu Beginn des Seminars waren die Basis-Ki-Übungen dran, bei deren Ausführung ein großer Augenmerk auf Aufmerksamkeit und Vorstellungskraft gegeben wurde. Genügend Zeit für die einzelnen Übungen zu haben, wurde von den Teilnehmern als sehr positive Erfahrung bemerkt.

Der Karatetechnische Teil begann mit der Weiterführung der letzten Ki-Übung, die sich insbesondere mit der rechten Atmung, dem Ki spüren und weitergeben beschäftigte. Das Doki war als Übergang nun von mir vorgesehen und auch hier hatten die Teilnehmer alle Zeit der Welt um diese recht komplexe Übungsform zu studieren. Der letzte Teil, der an den meisten letzten Seminaren von mir den Anfang machte, war mit seinen Basics zu Hinführung aus den Ki-Übungen in eine Karategrundtechnik geprägt. Von Arm- bis Beintechniken, konnten die Teilnehmer die Überleitung aus den zuvor trainierten Ki-Übungen erfahren.

Vielen Dank an meine tollen Teilnehmer, es hat mir riesig Spaß gemacht euch das Ki-Karate Konzept näher zu bringen. Vielen Dank auch an Trainer Peter, der zum wiederholten Male teilnahm und die Ki-Übungen bereits im Training immer wieder einbaut und somit zur Verbreitung und der Weiterentwicklung des Ki-Karate Konzepts beiträgt.

Neue Seminare 2019

Auch im neuen Jahr gibt es wieder Ki-Karate Seminare mit mir. Da Ki-Karate eine stilübergreifende Übungsmethode ist, sind immer Alle auf meinen Seminaren willkommen. Für den Jahresauftakt habe ich bereits 2 Seminare geplant. Am 12. Januar und am 9. Februar geht es los.

Ich freue mich jetzt schon auf ein neues fantastisches Jahr mit meinen Seminarteilnehmern!

>Hier geht’s zu den Ausschreibungen<